Schnelle und zuverlässige Detektion der wichtigsten viralen Pathogene in der Gastroenteritis.

Die akute Gastroenteritis ist weltweit eine der Hauptursachen von Morbidität und Mortalität. Enterale Viren sind vor allem bei Kindern die häufigste Ursache einer Gastroenteritis. In den Vereinigten Staaten verursachen virale Infektionen jährlich schätzungsweise 30,8 Millionen Fälle von Gastroenteritis. Die wichtigsten viralen Durchfallerreger sind Noro-, Rota-, Adeno-, und Astroviren.

Noroviren verursachen mit Abstand die meisten Fälle aller nicht bakteriellen Gastroenteritis-Ausbrüche. Eine durch Noroviren verursachte Gastroenteritis äußert sich durch starke Übelkeit, heftiges Erbrechen und schweren Durchfall. Noroviren werden sowohl mit dem Stuhl als auch mit dem Erbrochenen ausgeschieden. Eine aerogene Übertragung durch Bildung virushaltiger Aerosole ist häufig die Ursache einer sehr raschen Ausbreitung in Gemeinschaftseinrichtungen.

Rotaviren gehören zur Familie der Reoviridae. Die Symptome einer Rotavirus-Infektion sind meist Erbrechen, Durchfall und Abdominalschmerzen. Das Virus wird fäkal-oral, besonders durch Schmierinfektionen übertragen. Rotavirus ist bei Kindern unter fünf Jahren die Hauptursache einer Diarrhoe und weltweit verantwortlich für den Tod von schätzungsweise 611.000 Kindern jährlich.

Adenoviren gehören zur Familie der Adenoviridae. Man unterscheidet 51 humanpathogene Adenovirus Serotypen, die in sechs Gruppen (A – F) unterteilt werden. Adenoviren verursachen überwiegend Erkrankungen der Atemwege, während die Serotypen 40 und 41 hauptsächlich Gastroenteritiden hervorrufen.

Astroviren gehören zur Familie der Astroviridae. Eine astroviral-bedingte Gastroenteritis äußert sich hauptsächlich durch Durchfall, aber auch Begleiterscheinungen wie Erbrechen und Fieber sind beschrieben. In westlichen Ländern beträgt die Astrovirus-Inzidenz 2 – 9 %, wobei eine Erkrankung vor allem bei Kindern unter zwei Jahren auftritt. Die Infektion erfolgt über kontaminierte Lebensmittel, über Wasser und auf dem fäkal-oralen Übertragungsweg.

RT-PCR Kits zum direkten qualitativen Nachweis der wichtigsten viralen Durchfallerreger in humanen Stuhlproben

Klicken zum Vergrößern

In 3 Schritten von der Probe zur Diagnose

Klicken zum Vergrößern

Nach oben

Flexibel - verwendbar auf den gängigen real-time PCR Geräten

Klicken zum Vergrößern

Vollständig - enthält alle erforderlichen Komponenten

Der Kit enthält neben Mastermix und Taq-Polymerase auch die interne sowie positive und negative Kontrolle.

Bestelldaten

Nach oben

(einfache Anmeldung / Registrierung im nächsten Schritt)

Feedback zu diesem Artikel oder weitere Fragen?

    1. Wie fanden Sie den Artikel?

Ihre Ansprechpartner

  • Dr. Kamilla Nawrot-Wawrzyniak

    Produktmanagerin Diagnostik
    +43 1 4893961 26
  • Monika Junez

    Kundenservice Diagnostik und Molekulardiagnostik
    +43 1 4893961 24