Nucleofection - neues Produkt: 4D-Nucleofector LV Unit

 

Der 4D-Nucleofector™ wird durch eine neue Funktionseinheit – Nucleofector LV - erweitert.

 

Durch die technischen Neuerungen wird es möglich, die bewährte Nucleofector Technologie im größeren Maßstab - 10 bis zu 10 Zellen - einzusetzen.

 

Transfektionsprotokolle der X-Unit (Transfektionen im kleineren Maßstab) können ohne zusätzliche Optimierung übernommen werden. Die einfache Übertragung der Protokolle wurde für verschiedene Zelltypen, einschließlich humanen T-Zellen, CHO-S, HEK293-S oder K562, getestet.

 

 

Vorteile:

  • Geschlossenes System - Sterile Transfektion von bis zu 10 Zellen
  • Voroptimierung im kleinen Maßstab
  • Etablierte Protokolle - Profitieren Sie von >700 optimierte Zelltypen 
  • Einfache Handhabung - Minimaler Schulungsbedarf 
  • 4D-Nucleofector™ LogWare - Optionale Bedienung über 21CFR Part 11 konforme Software

 

 

Anwendungen:

 

  • Ex-vivo-Modifikation von humanen Primärzellen für Zelltherapie-Anwendungen (z.B. genome editing, Herstellung von CAR-T-Zellen)
  • Produktion von potentiellen therapeutischen Proteinen oder Antikörpern für Screening Anwendungen
  • Erzeugung einer großen Anzahl von transient modifizierten Primärzellen für zellbasierte Assays

 

 

Zwei Formate:

 

Entsprechend der zu transfizierenden Zellzahlen und deren Anwendung kann zwischen zwei Nucleocuvette™ Kartuschen gewählt werden:

1 ml Nucleocuvette™ Kartusche

 

  • 1 ml Füllvolumen
  • Bis zu 1x10 Zellen
  • Die Kartusche wird über eine sterile Injektionsstelle manuell befüllt.

LV Nucleocuvette™ Kartusche

 

  • Bis zu 20 mL Füllvolumen (Durchführung der Nucleofection in 1 mL-Schritten)
  • Bis zu 1x10 Zellen
  • Automatische Befüllung über Reservoirs

Kompatibilität von Small auf Large Scale. Vergleich von verschiedenen Zelltypen, transfiziert mit pmaxGFP ™ Vector in einem kleinen Volumen (100 µl Nucleocuvette) und größere Volumina (1 ml Nucleocuvette ™ Kartusche oder LV Nucleocuvette ™ Kartusche) bei gleichen Bedingungen. Transfektionseffizienz und Viabilität der Zellen wurden nach 24 Stunden analysiert. Die Daten stellen den Mittelwert von verschiedenen unabhängigen Experimenten dar.

Nach oben

Ihre Ansprechpartner

  • Mag. Norbert Wahler

    Produktmanager Laborgeräte und Life Science
    +43 1 4893961 55
  • Dr. Andreas Bergmann

    Produktmanager Zellkultur und Verbrauchsmaterial
    +43 1 4893961 40
  • Andrea Weißeneder

    Kundenservice Laborgeräte und Service
    +43 1 4893961 35