Rekombinante Antikörper als ausgeklügelte Tools für ihre Forschung

Antikörper sind herausragende Werkzeuge für die biomedizinische Forschung und ebenso essentielle Komponenten diagnostischer Tests. Unter therapeutischen Gesichtspunkten stellen Antikörper eine wirksame und zielgerichtete Therapiemöglichkeit dar und sind daher die am schnellsten wachsende Gruppe neuer Wirkstoffe. Als Therapieform kommen fast ausschließlich Antikörper zum Einsatz, die durch rekombinante DNA-Technologien hergestellt wurden. Diese Methodik erlaubt die zielgerichtete Modifizierung von spezifischen Funktionen des Antikörpers und dient außerdem dem Ausschalten unerwünschter Nebeneffekte.

Dieses „Protein-Engineering“ wurde allerdings im Forschungs- und Diagnostikbereich größtenteils ignoriert, wo heute nach wie vor nur Antikörper, die entweder durch Immunisierung von Versuchstieren (polyklonale Antikörper) oder mittels Hybridomzellen (monoklonale Antikörper) hergestellt werden, verwendet werden.

 

Die britische Biotech Firma Absolute Antibody, die 2012 in der englischen Universitätsstadt Oxford gegründet wurde hat die Vision, dass alle Wissenschaftler die Möglichkeit haben sollten, Antikörper zu nutzen, die betreffend ihrer Aminosäuresequenz vollständig definiert sind. Dieses ambitionierte Vorhaben wurde 2015 auch durch einen Kommentar im renommierten Wissenschaftsjournal "Nature" unterstützt.

 

 

Unterschiedliche Antikörper Formate, angeboten von Absolute Antibody

Anstatt neue Antikörper herzustellen, verwendet Absolute Antibody einen sukzessiv wachsenden Katalog bereits existierender Immunglobuline als Basis für die Herstellung. Das ausgeklügelte und effiziente Produktionsverfahren von Absolute Antibody erlaubt eine Herstellung von über 100 mg an Immunglobulinen und eine Verbesserung der Antikörper im Herstellungsprozess durch Genetic Engineering.

 

Absolute Antibody produziert ebenso unkonventionelle Antikörperformate. Dazu zählen beispielsweise die Fc Silent Produkte, die eine genetisch modifizierte Fc-Domaine besitzen, in der eine Schlüsselaminosäure mutiert ist. Diese Mutation verhindert die Bindung des Fc-Rezeptors und somit Antikörper-abhängige zytotoxische Effektorfunktionen. Die Fc-Silent Option gibt es für jeden Antikörper. Weitere ausgefallene Formate sind bi-spezifische Antikörper und rekombinante Fab- und Fab2-Fragmente.

 

 

Fc-Silent Technologie von Absolute Antibody

Folgende Vorteile ergeben sich aus einer rekombinanten Produktion von Antikörpern:

 

  • Reinheit: Antikörper werden in einem serumfreien Medium exprimiert, dadurch kommt es zu keiner Kontamination durch Serum-Proteine.
  • Reproduzierbarkeit: Die Produkte sind biologisch gut definiert, die DNA- und Aminosäuresequenz ist bekannt. In jeder Charge wird ein identischer Antikörper produziert.
  • Geringe Produktionszeit: Ein hoch effizientes Säugerzellen Expressionssystem ermöglicht eine Produktion von großen Mengen in kurzen Herstellungszeiten.
  • Reformatting: Rekombinante Antikörper können in eine andere Spezies oder in einen anderen Isotyp oder Subtyp umgewandelt werden.
  • Keine Versuchstiere: Die Herstellung rekombinanter Antikörper benötigt keine Versuchstiere.

Alle primären Antikörper von Absolute Antibody finden sie hier.

 

Absolute Antibodies bietet speziell für die Virologie eine spezielle Produktlinie an rekombinanten Antikörper, die gegen virale Antikörper gerichtet sind an.

Weitere Informationen

Nach oben

Ihre Ansprechpartner

  • Laurent Haze

    Kundenservice Diagnostik und Forschungsprodukte / Leitung Logistik
    +43 1 4893961 37