Das Revogene® Instrument wurde entwickelt für den Einsatz in der In-vitro-Diagnostik (IVD) um Nukleinsäuretests in klinischen Laboren durchzuführen. Das System verarbeitet klinische Proben verschiedenster Herkunft automatisch. Revogene® lysiert und verdünnt die Proben und führt automatisch die Amplifizierung und Detektion der Ziel-DNS-Sequenzen mittels real time (RT) PCR durch.

 

Revogene® Gerät und Probenverarbeitung

Die Vorteile:

  • Alle Schritte in einer geschlossenen Kartusche, genannt PIE (keine Kontamination)
  • Robuste und verlässliche interne Kontrolle
  • Turnaround time (TAT) unter 70 Minuten
    • „Early-calls“ bereits ab 40 Minuten
  • Aufgrund der kleinen Größe des PIEs kaum Abfall
  • Kompatibel mit vielen verschiedenen Probenarten (direkt ohne Vorbehandlung)
  • Intuitive grafische Benutzeroberfläche
  • Bidirektionale Kommunikation für vollstände Integrierung ins LIS
  • Geringer Footprint (ca. A4-Blatt)
  • Integrierter Barcode Reader
  • Minimaler Wartungsaufwand (jährliche Kalibration)
  • Validierung der Ergebnisse mittels fixierten Cut-off-Algorithmen
  • Lagerung der Reagenzien bei Raumtemperatur

 

Aktuelle Tests:

  • C. difficile (Toxin B; tcdB-Gen)
  • Carba C (Carbapenem-Resistenzen; Gene: NDM, KPC, OXA-48-like, IMP, VIM)
  • Strep A (Streptococcus pyogenes; Group A β-hemolytic Streptococcus, GAS)
  • GBS DS (Streptokokken der Gruppe B)

 

Zukünftige Tests:

  • Bakterielles GI-Smart Panel (Campylobacter, Salmonella, Shigella, Shiga toxin, Coli O157, ETEC, Vibrio, Yersinia enterolitica)
  • H. pylori / Antibiotikaresistenz
  • Atemwegs-Smart Panel (Flu A, Flu B, RSV, hMPV, Parainfluenza 1-4, Adenovirus)
  • SARS-CoV-2